Bedeutet Fasten Hungern?

Es ist eine der häufigsten Annahmen, dass Fasten etwas mit Hungern zu tun hat. In der Tat kann es sein, dass man die ersten Tage noch Appetit verspürt. Das liegt daran, dass der Magen-Darm-Trakt noch nicht vollständig entleert ist. Sobald dies der Fall ist, stellt der Körper seine Verdauungsaktivitäten ein und fordert keinen Nachschub mehr - man verspürt weder Appetit noch Hunger. Der Körper kommt zur Ruhe und nutzt die Chance zum Entgiften und kann eingelagerte Schlacken und andere Schadstoffe ausscheiden. Voraussetzung für diesen Prozess ist jedoch ein leerer Verdauungsapparat, deshalb ist Abführen ein natürlicher Bestandteil des Fastens ist.

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.